Impressum | Haftungsausschluss | Kontakt

Glioblastom

Informationen für Betroffene und Angehörige

Glossar

Aphasie
griech. ohne Sprache; Sprachstörung, die v. a. nach neurologischen Erkrankungen auftritt und durch die es zu Beeinträchtigungen der Sprech-, Schreib- und Lesefähigkeit sowie des Sprachverstehens kommt

Astrozytome
Tumoren, die aus Astrozyten entstehen; Astrozyten sind sog. Gliazellen und gehören zum Stützgewebe des Zentralen Nervensystems

Computertomografie, CT
Verfahren, bei dem der Körper mit Röntgenstrahlung durchleuchtet wird; die Erzeugung des Bildes erfolgt per Computer

Glia
Gliazellen bilden ein Stützgerüst für die Nervenzellen und haben u. a. die Aufgabe, diese zu isolieren

Gliom
Bezeichnung für alle Hirntumoren, die von der Glia ausgehen

Hortega-Zellen
oder auch Mikrogliazellen; Zelltyp, der zu den sog. Gliazellen gehört

Magnetresonanztomografie, MRT
Verfahren, das oft auch als Kernspintomografie bezeichnet wird; mithilfe eines magnetischen Feldes werden Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugt, auf denen unterschiedliches Gewebestrukturen durch die Darstellung (z. B. in verschiedenen Grautönen) differenziert werden können

Oligodendrogliom
Tumoren, die aus Oligodendrozyten entstehen; Oligodendrozyten werden zu den sog. Gliazellen gezählt

Rezidiv
Wiederkehren eines Tumors an derselben Stelle

Somnolenz
Schläfrigkeit; schlafähnlicher Zustand, aus dem der Betroffene durch äußere Reize geweckt werden kann

Zentrales Nervensystem, ZNS
das menschliche ZNS besteht aus Hirn und Rückenmark; das ZNS besteht v. a. aus Nerven- und Gliazellen

Weitere Artikel im Bereich Wissenswertes:

Glossar

Das Glossar erläutert die wichtigsten Begriffe rund um das Thema Glioblastom.

Glioblastom-News von Curado.de